Das POSITIVE SEHEN

Diese Freiheit liegt in uns – Das POSITIVE SEHEN

Vielleicht bewirkt das „Positive Sehen“ beifällig, dass du ein Meister darin wirst, dir und anderen Menschen mehr Ressourcen zu geben.

Holzhacken ist deshalb so beliebt, weil man bei dieser Tätigkeit den Erfolg sofort sieht. – Albert Einstein

Hindernisse

Positiv sehen
Positiv sehen



Hindernisse sind jene furchtbaren Dinge, die du siehst, sobald du den Blick von deinem Ziel abwendest. – Henry Ford

Freude

„Freude ist die Leidenschaft, durch die wir besser werden.“ – Heinrich von Stein

Beharrlichkeit

Nichts in der Welt ist weicher und schwächer als Wasser, und doch gibt es nichts, das wie Wasser Starres und Hartes bezwingt; unabänderlich strömt es nach seiner Art. – Laotse

Sichtweise

„Wie ein Stück Brot aussieht, hängt ganz davon ab, ob du hungrig bist, oder nicht.“ – Arabisches Sprichwort

Liebe

Liebe ist das einzige, was wächst, indem wir es verschwenden. – Ricarda Huch

Bewegung

Liebe ist das einzige, was wächst, indem wir es verschwenden.
Liebe ist das einzige, was wächst, indem wir es verschwenden.

Bewegung hilft gegen Kälte;
Stillhalten gegen Hitze;
Bewegung und Stillhalten aber
erhalten der Welt das rechte Mass. – Lao-Tse

 

Im Leben braucht es beides: Bewegung und Ruhe, Anspannung und Entspannung. In diesem Sinne auch: Geht der grosse Sinn zugrunde, so gibt es Sittlichkeit und Pflicht. Kommen Klugheit und Wissen auf, so gibt es die grossen Lügen. Werden die Verwandten uneins, so gibt es Kindespflicht und Liebe. Geraten die Staaten in Verwirrung, so gibt es die treuen Beamten. – Lao-Tse

Lernen

Lernen
Lernen


Lernen ist wie Rudern gegen den Strom. Hört man damit auf, treibt man zurück.
Laotse

Lächeln und Begeisterung
Fast jeder lächelt, wenn er ein Baby sieht. Selbst der übelste Mensch lässt sich durch das Lächeln eines Babys berühren.
Das natürliche Baby findet alles aufregend und Interessant, es möchte alles ausprobieren, erforschen und möchte alles sehen und fühlen.

Neugier und Staunen sind entscheidend für eine normale Entwicklung. Der natürliche Lebens Funke trägt dazu bei, die Welt auf eine optimistische Weise zu erforschen. Kinder leben im Hier- und Jetzt. Für ein Kind ist Lachen und Weinen etwas Natürliches, und es findet an allem etwas Komisches. Kinder verfügen über die seelische Spannungskraft; sie sind sehr beweglich. Kinder haben einen natürlichen Sinn für Freiheit, und wenn sie sich sicher fühlen, bewegen sie sich mit grosser Spontaneität. Das Kind fühlt sich mit seinem Inneren verbunden und ist in völliger Harmonie mit sich selbst.

Es gab einmal eine Zeit, da schien die Wiese,
der Wald und der Bach,
die Erde und alles, was ich sah,
in himmlischen Licht getaucht zu sein,
in strahlender Pracht und Frische wie ein Traum.
Jetzt ist es nicht mehr, wie es einmal war-
Wohin ich mich auch wende
bei Tag oder bei Nacht,
kann ich das nicht mehr sehen,
was ich einst gesehen habe.

William Wordsworth

Leben und Tod

Kompliment
Ist es nicht so, wenn wir unerwartet ein Kompliment erhalten, erfreut uns das besonders?
Wie viel es bringt, merkt man erst, wenn man ein Kompliment erhalten hat.
Neulich erhielt ich von unserem Sohn ein unerwartetes nettes Kompliment, darauf tat ich es ihm gleich; es tat uns beiden gut und wir waren danach beide in lang anhaltender guter Stimmung.

Kausalität: Kleine Ursache = grosse Wirkung

Versuch den Test doch mal aus, eine Reaktion wird bestimmt kommen 🙂

Verzeihung, setzt enorme Energie frei

Positives Denken
Positives Denken

Die Menschen müssen aufhören, ihre Probleme der Umwelt zuzuschreiben, und müssen wieder lernen, die Dinge selbst in die Hand nehmen, persönliche Verantwortung zu übernehmen.

Albert Schweitzer

Hier ein Beispiel von G. Jampolski; sein Beispiel mag uns vielleicht etwas übertrieben anmuten, besonders wenn wir diese Verbundenheit verloren haben.

Verzeihen ist die grösste Heilung

….“wenn ein Stammesmitglied der Bambemba aus Südafrika ungerecht gewesen ist oder unverantwortlich gehandelt hat, wird er in die Dorfmitte gebracht, aber nicht gehindert wegzulaufen.

fehler verzeihen
Mit dem Verzeihen helfen wir uns (auch) selbst

Alle im Dorf hören auf zu arbeiten und versammeln sich um den «Angeklagten». Dann erinnert sich jedes Stammesmitglied, ganz gleich welchen Alters, die Person in der Mitte daran, was sie in ihrem Leben gutgetan hat.


Alles, an das man sich in Bezug auf diesen Menschen erinnern kann, wird in allen Einzelheiten dargelegt. Alle seine positiven Eigenschaften, seine guten Taten, seine Stärken und seine Güte werden dem «Angeklagten» in Erinnerung gerufen. Alle, die den Kreis um ihn herum bilden, schildern dies sehr ausführlich.


Die einzelnen Geschichten über diese Person werden mit absoluter Ehrlichkeit und grosser Liebe erzählt. Es ist niemanden erlaubt, das Geschehene zu übertreiben, und alle wissen, dass sie nichts erfinden dürfen. Niemand ist bei dem, was er sagt, unehrlich und sarkastisch.

Die Zeremonie wird so lange fortgeführt, bis jeder im Dorf

verzeihen
Verzeihen

mitgeteilt hat, wie sehr er diese Person als Mitglied der Gemeinde schätzt und respektiert. Der ganze Vorgang kann mehrere Tage dauern. Am Ende wird der Kreis geöffnet, und nachdem der Betreffende wieder in den Stamm aufgenommen worden ist, findet eine fröhliche Feier statt.

Wenn wir durch die Augen der Liebe sehen, wie es in der Zeremonie so schön sichtbar wird, entdecken wir nur Vergebung und den Wunsch der Integration. Alle Mitglieder des Kreises und die Person, die in der Mitte steht, werden daran erinnert, dass durch verzeihen die Möglichkeit gegeben wird, die Vergangenheit und die Angst vor der Zukunft los zulassen. Der Mensch in der Mitte wird nicht länger als schlecht bewertet oder aus der Gemeinschaft ausgeschlossen. Stattdessen wird er daran erinnert, wie viel Liebe in ihm steckt, und dann wieder in die Gemeinschaft integriert.“

Quelle: Vera F. Birkenbihl, StoryPower

Hast du schon mal unglücklich singende Kinder gesehen
Hast du schon mal unglücklich singende Kinder gesehen

Hast du schon mal unglücklich singende Kinder gesehen?

Seit der Geburt meiner Kinder gehe ich des Öfteren mit ihnen im öffentlichen Hallenbad Baden. Dort war mir eine ältere Dame um die 80 Jahre aufgefallen, die dort Schwimmunterricht für Babys und Kids gab. Ihre Kurse waren immer ausgebucht und den Kinder schien der Unterricht richtig Spass zu machen. Im Gegensatz zu den herkömmlichen Kursen hat sie bei den Übungen immer mit den Kindern gesungen. Man hat auch gemerkt, dass auch schwächere Kinder aufblühten. In einem Gespräch meinte sie auch, dass Singen vorbeugend gegen Depressionen helfen kann. Ich kann bestätigen das dem so ist, des Öfteren singe ich mit meinen Kids und das macht auch mir mega Spass.

Probiere es doch gleich selbst aus 🙂


Lohnenswerter Fehler

Lohnenswerter Fehler
Lohnenswerter Fehler

Es war einmal eine alte chinesische Frau, die zwei grosse Schüsseln hatte, die von den Enden einer Stange hingen, die sie über ihren Schultern trug.

Eine der Schüsseln hatte einen Sprung, während die andere makellos war und stets eine volle Portion Wasser fasste.

Am Ende der langen Wanderung vom Fluss zum Haus der alten Frau war die andere Schüssel jedoch immer nur noch halb voll.

Zwei Jahre lang geschieht dies täglich.
Die alte Frau brachte nur anderthalb Schüsseln Wasser mit nach Hause.

Die makellose Schüssel war natürlich sehr stolz auf ihre Leistung, aber die arme Schüssel mit dem Sprung schämte sich wegen ihres Makels und war betrübt, dass sie nur die Hälfte dessen verrichten konnte, wofür sie gemacht worden war.
Nach zwei Jahren, die ihr wie ein endloses Versagen vorkamen, sprach die Schüssel zu der Frau:

„Ich schäme mich so wegen meines Sprunges, aus dem den ganzen Weg zu deinem Haus immer Wasser läuft.“


Die alte Frau lächelte:

„Ist dir aufgefallen, dass auf deiner Seite des Weges Blumen blühen, aber auf der Seite der anderen Schüssel nicht? Ich habe auf deiner Seite des Pfades Blumensamen gesät, weil ich mir deiner Besonderheit bewusst war. Nun giesst du sie jeden Tag, wenn wir nach Hause laufen. Zwei Jahre lang konnte ich diese wunderschönen Blumen pflücken und den Tisch damit schmücken. Wenn du nicht genauso wärst, wie du bist, würde diese Schönheit nicht existieren und unser Haus beehren.“ – Verfasser unbekannt

Selbsterkenntnisse

Wer A sagt, der muss nicht B sagen. Er kann auch erkennen, dass A falsch war. – Bertolt Brecht

Der 1 Million-Dollar Fehler

Der Stahl-Magnat Andrew Carnegie zitierte in den 30er Jahren einen neuen Manager zu sich, (der noch in der Probezeit) eine falsche Entscheidung getroffen hatte, welche die Firma eine Million Dollar kostete. Der Manager setzte sich auf die vordere Stuhlkante und meinte: „Sie werden mich jetzt sicher feuern.“ Darauf Andrew Carnegie: „Wie kommen sie den darauf? Wir haben gerade 1 Million Dollar in ihre Ausbildung investiert! Wieso sollen wir sie jetzt fortschicken?“ – Quelle: Dale Carnegie „Wie man Freunde gewinnt“

Roger Kaufmann

Anzeige:

Entweder du bleibst ein kleiner Fisch oder du lernst, wie man ein aussergewöhnlich erfolgreichen Menschen wird.

Letzte Chance auf „Neues Business-Buch kostenfrei ➔ aussergewöhnlich Erfolgreich“ nutzen

Letzte Chance auf „Neues Business-Buch kostenfrei ➔ aussergewöhnlich Erfolgreich“ nutzen https://cutt.ly/5kqqMj4

Ich biete „Jetzt kostenfrei: Sichere dir eines von 1.500 Büchern“ nicht mehr lange kostenlos an.

Du solltest dich also beeilen, um diese Gelegenheit nicht zu verpassen.

Ist es schon länger dein Wunsch, neues Business-Buch kostenfrei für dich!

Aussergewöhnlich Erfolgreich versammelt die 30 erfolgreichsten Unternehmer Deutschlands.

Wie du schnell und einfach einen erfolgreich wirst. Erfolg aufbaust, der mehr Einnahmen, mehr Abonnenten und mehr Autorität hat als all seine Konkurrenten.

Jolanda wollte schon immer erfolgreich werden. Sie wollte frei sein, seine Meinung teilen und vielleicht auch ein nettes Einkommen damit verdienen.

Jolanda hatte Leidenschaft, Energie und steckte viel Arbeit in ihre Arbeit.

Doch nach einem Jahr bekam sie nur Stress, wenig Geld als Dank für ihre Mühe.

Sie legte ihre Arbeit nieder und schickte alle Ratgeber zur Hölle.

Ihr Fazit: „Heute kann man nicht mehr erfolgreichen werden.

Die Zeiten sind vorbei!“

Hat Jolanda Recht?

So wie Jolanda fühlen sich heute vieler.

Sie arbeiten hart (unbezahlt wohlgemerkt), stehen früher auf, lesen zahlreiche Artikel über das Business und nehmen jeden Tipp mit, den sie kriegen können.

Aber die Erfolge bleiben aus.

Dabei willst du nicht einmal die Weltherrschaft.

Du willst keine Millionen verdienen.

Du willst auch nicht zum Guru werden.

Alles, was du willst, ist ein bisschen Anerkennung, etwas Selbstverwirklichung und vielleicht ein paar Euro.

Ist das zu viel verlangt?

„Wie bekomme ich mehr Erfolg?“

„Wie erhalte ich mehr Kunden?“

„Wie bekomme ich mehr Autorität?“

Diese Fragen werden irgendwie nie wirklich beantwortet.

Bis heute.

Ich habe nämlich einen Weg für mich entdeckt.

Diesen Weg sind auch zahlreiche erfolgreiche Menschen vor mir gegangen.

Und diesen Weg möchte ich dir nicht verschweigen.

Der Weg zu einem erfolgreichen Business wurde schon oft klar aufgemalt, doch viele haben einfach Angst, diesen Weg zu gehen.

Ehrlich gesagt: Es ist der einzige Weg, der immer funktioniert.
Und: Dieser Weg ist das grösste Geheimnis erfolgreicher Business-Leute.

Dieser Weg heißt: aussergewöhnlich erfolgreich.

Aussergewöhnlich Erfolgreich ist das Rezept. „Das kenne ich schon“, wirst du jetzt sagen. „Das ist kein Geheimnis.“

Seien wir mal ehrlich: Wie viele Euro hast du schon eingenommen?

Aussergewöhnlich erfolgreich ist es ein Geheimnis: Alle wissen es, doch keiner handelt nach diesem Wissen.

Warum?

Weil dir immer nur gesagt wurde, WAS du tun musst. Dir hat aber noch nie jemand gesagt, WIE du es tun musst.

Dafür bin ich heute hier.

In meinem Buch verrate ich dir alle Geheimnisse des aussergewöhnlich erfolgreich sein und wie du damit mehr Erfolg generieren kannst denn je – mit minimalem Aufwand.

Ich will dich nicht anlügen.

Dieser Weg ist steinig.

Dieser Weg ist nicht leicht.

Dieser Weg braucht Überwindung und Mut. Doch am Ende wirst du eine umso grössere Ernte einfahren.

Du hast jetzt zwei Möglichkeiten:

Du kannst weiter mit deinem Business rumdödeln und vom Erfolg träumen.

Du kannst weiter raten, was dir das an Erfolg bringt.

Oder du machst es richtig und lernst die Kunst des aussergewöhnlich erfolgreich seins – der beste und schnellste Weg dir einen bekanntes Business aufzubauen.

Du hast die Wahl.

Wenn du alles über das aussergewöhnlich erfolgreich seins lernen willst, dann werde ich dir dabei helfen.

Ich habe einen ehrlichen Ratgeber, mit Details, Fakten für dich erarbeitet, der dir helfen wird ein aussergewöhnlich erfolgreich zu werden.

Entweder du bleibst ein kleiner Fisch oder du lernst, wie man ein aussergewöhnlich erfolgreichen Menschen wird.

Dann ist mein kostenloses Angebot das absolut Richtige für dich!

Lade es dir jetzt herunter – du wirst lediglich gebeten, die Produktions- und Versandkosten zu übernehmen, was ziemlich fair ist. Jetzt zugreifen und Chance nutzen: https://cutt.ly/5kqqMj4

Ich biete „Jetzt kostenfrei: Sichere dir eines von 1.500 Büchern“ nicht mehr lange kostenlos an.

Für dich ist das Buch kostenfrei! Lade es dir jetzt herunter – ohne Risiko, du wirst lediglich gebeten die Produktions- und Versandkosten zu übernehmen.

Jetzt zugreifen 

7 Kommentare

  1. Hallo, wirklich eine super Seite! Sehr schoene Zitate! Besonders gefallen hat mir der 1 – Millonen Dollar Fehler!

    Gruss

  2. Singen befreit. Die Lungen füllen sich mit Sauerstoff und es macht frei. Ich habe neulich auch gelesen, dass Singen Erkältungskrankheiten vorbeugt. Außerdem stärkt es auch das Zusammengehörigkeitsgefühl, wenn man beispielsweise im Chor singt. Singen heilt, davon bin auch ich überzeugt. Gruß Lotta

  3. Toll. Verzeihen spielte bisher in meinem Leben eine wirklich große Rolle, einfach unfassbar wichtig. Lg Jannik

  4. Tolle Seite. Zur Überschrift Unglückliche Kinder:
    Es stimmt, Kinder sind von grundauf fröhlich, sind laut und singen.
    Als Kinder hat man zu uns gesagt: Räum erst dein Zimmer auf und dann…, mach erst deine Hausaufgaben und dann…, erst auf essen und dann…,
    als Erwachsene sagen wir uns: Ich muss erst meinen Schreibtisch aufräumen und dann…, ich muss erst alles erledigen und dann…, ich muss erst noch aufräumen und dann…;
    Was kommt nach dem; und dann?
    Und wann hören wir damit mal auf oder noch besser wann fangen wir denn mal an?

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

20 − 12 =