7 fundamentale Fehler im Strassenverkehr

7 fundamentale Fehler im Strassenverkehr

Zuletzt aktualisiert am 2. Juni 2021 by Roger Erwin-Kaufmann

Rücksichtslose Autofahrer – zu nahe Nachfahren (drängeln)

Das schockiert mich wirklich, wie wenig Rücksicht diese Autofahrer auf sich nehmen. Ich bin viel mit dem Auto unterwegs und erlebe es tagtäglich, dass einfach mit viel zu wenig Abstand gefahren wird. Und ich wette mit dir, deine Fahrlehrer haben dir das nie so beigebracht.

Seit 1. Januar 2015 müssen sich rücksichtslose Autofahrer in der Schweiz nach einem Unfall an den Auslagen ihrer Haftpflichtversicherung beteiligen.

Wer beim Autofahren mit zu wenig Abstand zum Vordermann erwischt wird, riskiert bis zu 3 Monate Führerausweisentzug. Ungenügender Abstand gehört zu den häufigsten Unfallursachen überhaupt.

Wenn mit genügend Abstand gefahren würde, so könnte möglicherweise mancher Unfall verhindert und einige Staus verhindert werden, die ja durch die Unfälle verursacht werden.
Hat die Autobahn drei Spuren, dann darf die Spur ganz links nur noch von Fahrzeugen benutzt werden, die mit mehr als 100 Kilometer pro Stunde unterwegs sind.

Normale Momente auf der Autobahn – fundamentale Fehler im Strassenverkehr

Fundamentale Fehler im Strassenverkehr – nicht genügend Abstand

Grundsatz

Der Abstand ist hinreichend, wenn das hintere Fahrzeug bei überraschendem (verkehrsbedingt erlaubtem) Bremsen des voran fahrenden Fahrzeugs noch rechtzeitig zu halten vermag.

Faustregeln Abstand:

„2-Sekunden-Regel“: 21-22 zählen
„halber Tacho-Regel“: halber Tacho zum vorausfahrenden Auto Abstand halten

(Bsp: Tacho = 100 km/h» Mindestabstand = 50m)

Quelle: OnboardCamEurope

Anzeige:

Buch nicht verpassen

Letzte Chance auf „Neues Business-Buch kostenfrei ➔ aussergewöhnlich Erfolgreich“ nutzen

Ich biete „Jetzt kostenfrei: Sichere dir eines von 1.500 Büchern“ nicht mehr lange kostenlos an.

Für dich ist das Buch kostenfrei! Lade es dir jetzt herunter – ohne Risiko, du wirst lediglich gebeten die Produktions- und Versandkosten zu übernehmen.

Jetzt zugreifen 

3 Kommentare

  1. Manchmal bin ich auch echt geschockt, wie sich einige Leute im Straßenverkehr verhalten. Dabei ist doch „Gegenseitig Rücksichtnahme“ die Präambel der StVO …

    Wie oft teilweise nicht mal der Blinker gesetzt wird und das obwohl der doch die einzige Möglichkeit ist, anderen Verkehrsteilnehmern zu zeigen, was man vorhat.
    Naja, zumindest gut, dass ich nicht der einzige bin, der sich darüber aufregt 😉

    Liebe Grüße

  2. Autofahren ist heute teilweise nicht mehr lustig. Das die Straßen verstopft sind lasse ich als Ausrede nicht gelten, denn wenn man Rücksichtsvoll fährt, dann stellt man fest das man häufig auch schneller ans Ziel kommt, und wenn nicht so hat man eine Menge Nerven gespart und anderen gezeigt das man im Straßenverkehr auch anders unterwegs sein kann,

  3. Als Fahrradfahrer habe ich noch mindestens zwei mehr: Rechtsabbiegen ohne Rücksicht auf gradeausfahrende Fahrräder / FUßgänger (die meist gerade grün haben), was eine der häufiigsten Unfallursachen ist, die Radfahrer mit schweren Verletzungen z.T. mit dem Leben bezahlen und bei denen der Kraftfahrer keinen Schaden hat, der sich nicht mit dem Kärcher beseitigen lässt.
    Das zweite ist die Interpretation vieler Kraftfahrer (insbesondere der KlischeeSUVs), was „ausreichender Abstand“ gegenüber einem Zweirad beim überholen ist.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eins × 2 =