Kennst du dich und deine Gegner

Lebensweisheit und Klugheit

Weisheit und Lebenserfahrung

Lebenserfahrung Weisheit und Klugheit
Foto – © Radu Razvan – Fotolia.com

Kennst du den Gegner
und kennst du dich,
so magst du 100 Schlachten
ohne Gefahr schlagen.
Kennst du dich,
aber deine Gegner nicht,
so sind deine Aussichten
auf Gewinn und Verlust gleich.
Kennst du weder dich noch den Gegner, so wirst du in jeder Schlacht
geschlagen werden!

Sun Tse

14 comments

  • Oft liegt der Gegener ja in einem selbst!

  • Da ist was dran. Nur schätzt man sich und den Gegner leider oftmals völlig anders ein!

  • Das sind mir doch mit die liebsten Sprüche. In der Hinsicht auf jeden Fall war, weil was man nicht kennt, um dessen Waffen man auch nicht weiß. Und was man kennt, gegen das kann man sich auch vorbereiten und mit etwas Glück dann auch gewinnen. Und wer die Stärken in sich selbst nicht kennt, kann diese auch nicht mobilisieren, um seinen Gegner zu schlagen.

  • @Webdesign Berlin:
    Und noch häufiger wird an genau dieser Stelle leider erst zuletzt oder gleich gar nicht geschaut.

  • Erkenne dich selbst! Der Sinn des Lebens..?

  • …und mit der Liebe ist es genau das gleiche. Liebe dich selbst, und du wirst andere lieben.
    Liebt man sich selbst nicht, so fürchtet man ständig, der andere könnte die eigenen Fehler erkennen und hält als Folge nach Fehlern des anderen Ausschau – um im Falle einer Diskussion Argumente zu haben und sich selbst nicht schlecht zu fühlen.

    Wer sich aber selbst liebt, braucht nichts zu fürchten und sogar Fehler stören nicht.

    Nur ist es auch hier wichtig, die Mitte zu finden. Selbstliebe muss nicht gleich Egozentrik bedeuten und das darf es auch gar nicht. Erst wenn die Reaktion des anderen keine entscheidende Rolle mehr spielen, ist es Liebe.

  • Ich bin der gleichen Meinung wie Max, da ist echt was drann, an der Aussage. Doch man Schätz „Gegner“ bzw. Mitbewerber, Chefs, Hürden im Leben etc. oftmals falsch ein. Nebenbei cooler Blog 😉

  • Ich glaube, ich kenne meine Gegner besser als mich selbst. Daran sollte man vielleicht auch mal arbeiten …

  • bei mir ist es leider so das ich mein größter Gegner bin weil ich nach meiner Vollzeitbeschäftigung nicht mehr so viel Lust habe mich um Meine Webseite zu kümmer. Aber um erfolgreich im internet Geld zu verdienen ist es Notwendig auf den neusten Stand zu sein um Regelmäßige Webseiten Pflege zu betreiben.

  • Muss mich meinen Vorpostern anschliessen. Oft bin ich selbst mein größter Gegner und stehe mir und meinen Träumen im Weg. Mit der Zeit habe ich aber gelernt wie ich damit umzugehen habe auch wenn es oft nicht klappt.

  • High,

    da ist was Wahres dran. Erinnert mich an eine Aussage von Carlos Castagneda. In seinen Büchern beschreibt er dieses Wissen als den Unterschied zwischen Jäger und Krieger.

    Der Jäger jagt, aber der Krieger weiß, dass auch er zum gejagten werden kann.

    Hier sehe ich starke parallelen zu der obigen Lebensweisheit.

    Gruß
    Jens

  • Was aber ist, wenn ma sich selbst nicht, aber den Gegner kennt? Sun Tse wird diese Konstellation kaum vergessen haben. Entweder schließt er die Möglichkeit aus, dass man den Gegner kennen kann ohne sich selbst zu kennen. Oder/und er geht davon aus, dass der Leser weiß dass man ohne sich selbst zu kennen ohnehin nicht gewinnen kann.

  • Viele Kommentatoren haben schon richtig erwähnt, dass Gegner und Ich häufig die selbe Person sind. Meist hilft dabei Selbstdisziplin und das Stecken von kleinen Zielen.

    Was böse ist, ist wenn ein vermeintlicher Freund seine Maske fallen lässt und zum Gegner wird. Das habe ich gerade hinter mir. 😉

    Viele Grüße

  • Selber ist mann sich meistens der größte Gegner, jeder kennt es den eigenen Schweinehund zu überwinden ist schwerer wie nachzugeben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.